Das Kunstmuseum der Natur

Willkommen-360

 

Eine Weltreise im Zeitraffer: Das kann der Botanische Garten mit Garantie bieten. Diese Oase mitten in der Stadt führt in die Alpen, gibt dann freie Sicht aufs Mittelmeer, Palmen und Kakteen, Orchideen und Steppenpflanzen locken. Und verlocken. Denn der Botanische Garten ist ein Fest der Sinne, der Formen, Düfte und Farben. Tausende Pflanzenarten aus aller Welt, darunter auch viele Heilkräuter, haben hier ihre Heimat gefunden – sei es in der freien Natur oder in den sechs Schauhäusern, in denen man mitten in die Vegetation eintaucht. Der 1859 vor allem zu Studienzwecken gegründete Park erstreckt sich über mehr als zwei Hektaren an der Sonnenseite des Aarehanges, gleich neben der Lorrainebrücke. Es ist ein Ort der Musse, der Entspannung – und der Anregung. Dazu dienen auch die zahlreichen Führungen, Kunstausstellungen und Veranstaltungen, die während des ganzen Jahres angeboten werden.

 

Das Eingangstor auf der Lorrainebrücke ziert eine bronzene Antilope, welche der Genfer Bildhauer Georges Vuilleumier 1933 schuf und welche auf die vielfältige und fremde Pflanzenwelt im Botanischen Garten verweisen soll.

Bild gross

Familienworkshop

Wildbienentag-360

 

 

Mehr dazu

KulturLEGI

logo_be_1

 

Der BOGA ist Partner der KulturLEGI. Mit der Kulturlegi können Kinder ab 6 Jahren das Angebot des Zaubergartens 50% preisreduziert geniessen.

Mehr Infos zur Kulturlegi

Pflanze des Monats September

Althaea-cannabina

 

Hanfblättriger Eibisch (Athaea Cannabina) beim Wildbienenhaus (Plan Nr. 36)

Zum Pflanzenporträt

Erweiterung Mittelmeer

Iris-unguicularis-ssp.-cretensis-360

 

In diesem Jahr erweitern wir den Mittelmeerteil unterhalb des Teiches und vergrössern unsere lebendige Sammlung an winterharten mediterranen Pflanzen. Dazu erstellen wir eine 44 Meter lange Trockenmauer und einen neuen Sitzplatz, der zum Verweilen einlädt. Die Bauarbeiten werden im Herbst abgeschlossen, die Bepflanzung erfolgt danach.

 

Ausführungen
• Leitung des Trockenmauer-Baus: Samuel Bachmann, Stiftung Landschaft & Kies
• Bau der Trockenmauer: Gartenteam BOGA
• Spezielle Gartenbau-Arbeiten: Peter Hofer, Gartenbau Burgdorf
• Bepflanzung: Nicole Signer und Peter Leuthold, Gartenteam BOGA

 

Foto: Kretische Schwertlilie (Iris unguicularis)

Lichtblicke

Lichtblicke-Sommer-360

 

Der BOGA ist gerettet!

Der Kanton Bern springt für die als Geldgeber ausscheidenden Stadt und Burgergemeinde Bern in die Bresche. Der Grosse Rat entschied ab 2014 für vier Jahre einen jährlichen Betrag von 1,05 Millionen an den Botanischen Garten zu entrichten. Danach wird der Botanische Garten ins Univeritätsbudget integriert. Nach Jahren der Unsicherheit ist dies ein wahrer Lichtblick!

 

Artikel in der "Berner Zeitung", im "20 Minuten" und im "Bund" vom 6. Juni 2013

Bild gross

Institut für Pflanzen- wissenschaften (IPS)

komposition2
Website IPS

Sommerbouquet

image


Der Förderverein Pro Flora lädt am Sonntag, 07. September zwischen 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr zu einem bunten Strauss von verschiedenen musikalischen Darbietungen mit Berner Chansons von Oli Kehrli, Musik und Poesie von Enzo Gallo, Andreas Engler und Jonatan Blaty und lateinamerikanischen Rhythmen mit Samba Maria ein. Beim Workshop "Minzenduft liegt in der Luft" können Sie die vielfältigen Minze-Kulturformen von Apfel- bis Zitronenminze bestaunen und Ihren exklusiven Minze-Tee frisch ab der Pflanze brauen! Zudem zeigen wir Ihnen, wie mit Hilfe von Wasserdampfdestillation wertvolle ätherische Öle aus der Minze gewonnen werden können.

Details

Ein 400-jähriger Schatz

Dok1

 

Die in Zusammenarbeit mit der Burgerbibliothek Bern enstandene Sonderausstellung würdigt den vor 400 Jahren verstorbenen Naturwissenschaftler Felix Platter und bietet Einblick in sein Leben sowie in Alltag, Kunst und Wissenschaft des 16. Jahrhunderts.

 

Galerie Botania (Orangerie) und Freiland

 

20. Juni bis 07. September

 

täglich 8.00 Uhr bis 17.000 Uhr

Mehr Infos dazu

Veranstaltungskalender Spätsommer 2014 bis Winter 2015

Cyclamen
Veranstaltungskalender zum Dowmnloaden (PDF)

Führungen

A

 

Der Verein Aquilegia ist für Führungen im BOGA zuständig.

Website Aquilegia

ZugangsMonitor

sehen-gehen-hoeren

Der ZugangsMonitor liefert Informationen über die Zugänglichkeit von öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungsorten für Menschen mit Behinderungen. Das Angebot richtet sich an Blinde und Sehbehinderte, Mobilitätsbehinderte, sowie an Gehörlose und Hörbehinderte.

BOGA auf Zugangsmonitor

BOGA auf Google Maps

Logo-Google-Maps-177
Hier...

Das BOGA - Porträt

Bauerngartenuebers.-177
Porträt BOGA als PDF
zurück zum Anfang